An diesem Samstagmorgen gegen 07:00 Uhr erhielten Einsatzkräfte der Polizei und der Feuerwehr die Meldung über den Brand eines Sportbootes, welches im Binnenhafen in Höhe der Nesserlander Schleuse im Wasser angelegt war.

 

Der Eigner des 12,5 m langen Bootes mit dem Namen "Soulmate" des Herstellers Smelne befand sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs an Bord und informierte die Einsatzkräfte über eine Brandentwicklung.

Der Eigner konnte das Boot unverletzt verlassen, ehe es vollständig in Brand geriet und durch die Flammen zerstört wurde. Der Sachschaden beläuft sich geschätzt auf eine sechsstellige Summe.

Die Feuerwehr legte vorsorglich eine Ölsperre im Gefahrenbereich aus, weil das Boot mit mehreren hundert Litern Kraftstoff beladen ist. Glücklicherweise liefen keine Betriebsstoffe aus, sodass es zu keiner Wasserverunreinigung kam.

Da kein Sinken des Bootes drohte, war eineEmden - unverzügliche Bergung nicht notwendig.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Hinweise auf ein Fremdverschulden durch Dritte, das zum Brandausbruch geführt haben könnte, liegen nicht vor.


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.