wattsegler.de

Segeln im Wattenmeer

Rüstersiel / Jade

Südlich des Wilhemshavener Kraftwerks mündet die Maade in die Jade. Maade aufwärts gelangt man nach Rüstersiel. Die Maade kann mit einem Tiefgang bis zu 2 m befahren werden. Der Vorhafen fällt trocken, jedoch nicht der Schleusenpriel mit den Festmacherpfählen. Die Hafenzufahrt hat allerdings eine Barre (Höhe derzeit nicht bekannt, daher rund NW vorsichtig rantasten). Die Schleuse schleust tideabhängig. Aktuelle Schleusenpläne gibt es hier: www.rsc-wilhelmshaven.de/Schleusenplan.html

Die Schleuse führt über dem Drempel bei Normal-NW 1,8m Wasser. Die Schleusenkammer hat eine Größe von 26m x 8m. Die festen Schleusenzeiten kann man auch beim Schleusenwärter unter der Tel.: 0 44 21 - 64 33 6  erfragen.

Eine Ansteuerungstonne besitzt Rüstersiel nicht. Die Hafeneinfahrt kann man durch die umliegenden Löschbrücken und das Kraftwerk als markante Punkte kaum verfehlen. Man sollte die Ansteuerung allerdings am Tage schon ein paar mal gemacht haben um zu wissen, wie die Türme und Brücken zu peilen sind.

Die Maade wird von einer Strassen-Klappbrücke sowie von einer Hochspannungsleitung gequert. Die Durchfahrtshöhe der Hochspannungsleitung ist auf 15 Meter begrenzt. Die Klappbrücke ist leider nur von Freitag Nachmittag bis Sonntagabend analog zu den Schleusenzeiten besetzt.

In Rüstersiel hat man in Bezug auf die Liegeplatzmöglichkeiten inzwischen zwei Möglichkeiten: die Vereinshäfen (von See kommend vor der Hochspannungsleitung und der Klappbrücke) oder den alte Rüstersieler Hafen (von See kommend hinterr der Hochspannungsleitung und der Klappbrücke).

Rüstersiel Vereinshäfen - Karte von openseamap.org

Vereinshäfen

Zwei Vereine teilen sich ein Hafenbecken am Rande der Maade: der Rüstersieler Segelclub (www.rsc-wilhelmshaven.de) und die Segelkameradschaft Geniusbank (www.skg-whv.de). Ein hübscher Hafen, dessen unmittelbare Umgebung mit den Wiesen und Bäumen schön gelegen ist. An den Stegen gibt es Strom und Wasser. Duschen und WCs finden sich jedoch nur auf dem Clubschiff der Segelkameradschaft Geniusbank.

Rüstersiel Alter Hafen - Karte von openseamap.org

Alter Hafen Rüstersiel (www.ruestersiel-hafen.de)

In Rüstersiel selbst (ca. 1 Meile die Maade hinauf) findet sich der alte Rüstersieler Hafen. Der Hafen kann Schiffe bis zu einer maximalen Länge von 12 Metern beherbergen. Bei der Schiffsbreite gibt es keine Limit, auch Kats oder Trimarane bis maximal 7,50 Meter (die Schleusenbreite beträgt 8 Meter) finden hier Platz.

Der Hafen wurde 2009/2010 Grundsaniert, d.h. er wurde ausgebagget, eine neue Spundwand beidseitig gerammt und die Kajenflächen neu gepflasert. Stromanschlüsse und Wasseranschluß wurde ebenfalls neu erstellt. Auf der Nordseite gibt es eine Dusch-Toilettenanlage im Vereinsgebäude des Gemeinschaftsplatzes Rüstersiel. Auf der Südseite wurde ein Duschen-Toilettencontainer neu aufgestellt, Schlüssel gegen Pfand beim Hafenmeister erhältlich.

Direkt am Hafen auf der Nordseite gibt es das Hotel Schröder "Zur Schönen Aussicht", Einkaufsmöglichkeiten im Ort Rüstersiel.
 
Direkt neben der Steganlage befindet sich ein Werftgelände mit Mastenkran und mit 2 Slipanlagen zu jeweils 8 und 20 Tonnen.

Reparaturen

Reparaturen kann die Bootswerft Walter Iken (Telefon 04421/603 53) ausführen.

-

-

-

-

-

-

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.