wattsegler.de

Segeln im Wattenmeer

Greetsiel: Ausbaggerung läuft

Die Zufahrt zum Greetsieler Hafen und der Hafen selbst werden derzeit ausgebaggert.

Ebenso werden die Liegenplätze an der Steganlage des Yachtclub Greetsiel wieder auf Solltiefe gebracht. Somit ist der Hafen von Greetsiel in der Saison 2020 auch wieder für Schiffe mit Tiefgang bis zu 2 Metern problemlos erreichbar (Solltiefe 2,50 Meter).

Durch Sedimenteintrag versandete über die Jahre und Jahrzehnte langsam, aber sicher sowohl die Hafenzufahrt als auch der eigentliche Hafenbereich. So verringerte sich die Solltiefe, die seit dem Bau der Schleuse 1991 eigentlich gehalten werden sollte, immer weiter. Dies machte nun, 18 Jahre nach dem Schleusenbau, eine Baggerung erforderlich. Somit wird wieder die ursprüngliche Solltiefe erreicht.

Der Hafen Greetsiel beherbergt nicht nur zwei Sportbootvereine, sondern auch eine beachtliche Kutterflotte, die ebenfalls unter der fortschreitenden Versandung litt.

Der 1971 gegründete Yachtclub Greetsiel bietet seinen weit über 200 Mitgliedern und seinen zahlreichen Gästen eine moderne Steganlage. Festgemacht wird an Fingerstegen oder längsseits am Außensteg. Im schmucken Clubschiff befinden sich die Duschen und Toiletten, das Vereinslokal sowie auf der Brücke das Büro der Hafenmeisterin. Durch den Hafenausbau in Greetsiel nahm die Bedeutung des Vereins in der Region stetig zu. Mit kontinuierlicher Eigenleistung werden die vereinseigenen Anlagen ständig gewartet und erweitert. Dadurch bietet der Hafen Greetsiel auch Gästen die Möglichkeit hier vor Anker zu gehen.

An der Steganlage werden freie Plätze durch grüne Schilder gekennzeichnet. Strom und Wasser gibt es nach Absprache mit dem Hafenmeisterbüro an den Stegen. Das Hafenmeisterbüro befindet sich auf der Brücke (Steuerstand) des Clubschiffes.

Download: Info-Flyer

-

-

-

-

Termine

-

-

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.